Heilung und Heil in der Dritten Welt

Dr. Gisela Schneider

Dr. Gisela Schneider

Heilung und Heil gehen nicht nur zufällig aufs gleiche Wort zurück. Denn Heil ist auch immer ein Stück weit Heilung für die Seele, und körperliche Heilung kann das Leben von Menschen wieder heil machen. Wer sich an einen Auslandseinsatz wagt, steht oft auf einmal unendlichem Elend und entsetzlichen Krankheiten gegenüber. In manchen Regionen der Welt ist alles, was auch nur irgendwie in Richtung moderner Medizin geht, fast völlig unbekannt. Einfachste Maßnahmen zur Gesunderhaltung sind dort Fremdwörter, während man in Krankheiten oft Strafen unbarmherziger Naturgötter sieht. Wenn medizinische Hilfe und missionarische Arbeit Hand in Hand gehen, kann seelisches und körperliches Heil wachsen. Welche Aufgaben haben die Kirchen heute im Blick auf Heilung und Gesundheit? „Leibseelische Gesundheit“ nennt das Deutsche Institut für ärztliche Mission (DIfäM) in Tübingen das Ziel seiner Arbeit. Mit Dr. Gisela Schneider begegnet Ihnen eine profilierte Vertreterin für weltweite christliche Gesundheitsarbeit von dort,  die mit allem, was Heil und Heilung betrifft, bestens vertraut ist.

 

Referentin: Dr. Gisela Schneider

 

Zeit: 16:30 Uhr

 

Ort: Gemeindehaus Sulz

Gemeindehaus Sulz

Gemeindehaus Sulz